RENN - Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Das RENN-Netzwerk wurde 2016 vom Rat für Nachhaltige Entwicklung im Auftrag der Bundesregierung gegründet. RENN.mitte ist eine von deutschlandweit vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN). RENN.mitte versteht sich als Partner für einen Wandlungsprozess hin zu mehr Nachhaltigkeit. Vor Ort arbeiten wir daran, Nachhaltigkeit sichtbar zu machen sowie Akteure zu vernetzen und zu stärken.

Webinar: Die Bedeutung regionaler Kreisläufe vor dem Hintergrund der Corona-Krise

Das erste Webinar der Reihe "Neuanfang statt Rückkehr zur Normalität. Webinarreihe zu Nachhaltigkeit und Corona-Krise" von RENN.mitte befasst sich mit der Bedeutung regionaler Kreisläufe vor dem Hintergrund der Corona-Krise.

Regionale Kreisläufe versprechen ein Stück Unabhängigkeit von globalen Strukturen. Die stetige Abnahme regionaler Produktions-, Verarbeitungs- und Vermarktungsstrukturen wird in der Regel als notwendiger Prozess einer sich globalisierenden Welt begriffen. Durch die Corona- Krise sind regionale Kreisläufe und regionale Produkte nun verstärkt in die öffentliche Aufmerksamkeit gerückt. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, wo sind regionale Kreisläufe sinnvoll und möglich? Denn regionale Kreisläufe versprechen einige Vorteile: besserer Klimaschutz, höhere Lebensmittelsicherheit und -qualität, stabilere Arbeitsplätze, Stärkung einer bäuerlichen Landwirtschaft und eines Verarbeitungshandwerks, Regionalentwicklung durch regionale Wertschöpfung, geringere Umweltbelastungen etc. Der Vortrag gibt einen Einblick in dieses Thema und stellt relevante Zusammenhänge zwischen der Erzeugung und dem Konsum regionaler Produkte her. Im Anschluss gibt es Raum für Fragen und Diskussion.

Als Gastreferenten haben wir Gerolf Hanke eingeladen, der sich in seiner Forschung umfassend mit dem Thema Regionalisierung befasst hat.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.