Slider

 

Verbraucher attestieren Einzelhändlern ein zu geringes Nachhaltigkeitsengagement.

Das fand das Kölner Institut für Handelsforschung (IfH) mithilfe seines CSR-Trackers (Corporate-Social-Responsibility-Tracker) heraus. Demnach sehen nur 16 Prozent der Befragten ein bemerkenswertes Engagement in Bezug auf Nachhaltigkeit beim Einzelhandel. Besser schneiden dagegen die Hersteller ab. Diesen wird von 48 Prozent ein entsprechendes…

 

Gemüse für die Bürger, Räume für seltene Arten, Kosteneinsparung für die Kommune

Die Stadt Andernach in Rheinland-Pfalz geht neue Wege in ihrer Grünflächennutzung.
Städtische Grünflächen entsprachen bis 2010 auch in dem 30.000 Einwohner zählenden Städtchen dem typischen Bild: gepflegte Rasenflächen und klassische – jährlich mehrmals zu bepflanzende – Wechselbeete.

 

Ein kostenloser Personennahverkehr als Antwort auf zunehmende Verkehrsstaus und steigende Unfallzahlen aufgrund des wachsenden Individualverkehrs.
Das soll ab 2013 in der estischen Hauptstadt Tallin Wirklichkeit werden. 75,5 Prozent der Bürger/innen stimmten in einen Referendum für einen „kostenlosen öffentlichen Transport“ für alle Stadtbewohner.

 

"Nachhaltigkeit im Tourismus - Wegweiser durch den Labeldschungel"

Eine neue Broschüre informiert über Nachhaltigkeits-Gütesiegel für Reiseangebote.

Sie kann als PDF bezogen werden.

Auf 21 Seiten gibt sie Auskunft und Tipps zum Thema nachhaltiges Reisen. Die Autoren haben zahlreiche deutsche und internationale Nachhaltigkeitssiegel aus dem Tourismusbereich mitenander verglichen…

 

Forschungsbörse: Tausche Lehrer gegen Professor

Das Klima schonen, Ressourcen sparen, die Artenvielfalt erhalten. Diese Themen spielen auch im Schulunterricht eine immer wichtigere Rolle. Schüler können ab sofort direkt von Wissenschaftlern im Klassenzimmer lernen, was Nachhaltigkeit bedeutet.

 

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland vollzieht sich dezentral in den Kommunen und Regionen.Die Zuwächse bei der Installation von Erneuerbare-Energien-Anlagen stärken damit die Wirtschaftskraft auch abseits klassischer industrieller Zentren und Ballungsräume. Wie hoch die positiven Effekte des Ausbaus Erneuerbarer Energien einzuschätzen sind, beziffert ein Online-Wertschöpfungsrechner der Agentur für Erneuerbare

 

Die Global Reporting Initiative, die Standards für Nachhaltigkeitsberichte entwickelt, hat Anfang November eine neue, kostenlos nutzbare Datenbank ins Netz gestellt, die über 7.500 dieser Berichte von mehr als 3.000 Unternehmen aus aller Welt versammelt. Die Online-Datenbank lässt sich nach verschiedenen Kriterien filtern, zum Beispiel nach der Größe der Unternehmen, ihrer…

 

Energiesparlampen gehören nicht in den Hausmüll!

Kaputte Energiesparlampen sind Sondermüll und dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Sie enthalten nämlich kleine Mengen von Quecksilber. Die Verbraucherzentrale empfiehlt www.lichtzeichen.de: Hier gibt es nicht nur zahlreiche Informationen rund um die Energiesparlampe, es kann über eine Suchfunktion auch die nächste Sammelstelle


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.