Die Energiefabrik und das Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V. luden am 19.03.2016 zu einer geführten E-Bike-Energietour quer durch Magdeburg ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen mit uns auf Spurensuche zu den Erneuerbaren Energiequellen Magdeburgs. Sie lernten die Orte kennen, an denen Otto’s klimaneutraler Strom produziert wird, wo dieser im zukünftigen mobilen Alltag genutzt wird und wie man den grünen Strom am effizientesten nutzen kann. Die Tour fand im Rahmen der Premiere des neuen Filmes von Carl-A. Fechner POWER TO CHANGE statt. Der Abschlussdiskussion fand im Café Verde statt.

Auch 2016 finden zeitgleich die deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit und die Europäische Nachhaltigkeitswoche statt. Zwischen dem 30. Mai und dem 05. Juni können Sie wieder ein gemeinsames Zeichen für mehr Nachhaltigkeit setzen! Melden Sie Ihre Aktionen auf der Webseite an.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit anlässlich der Weltkonferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Ziel der Aktionstage war es öffentliche Aufmerksamkeit für das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung zu erregen. Vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sollte an den Aktionstagen sichtbar werden und andere zum Mitmachen und zur Eigeninitiative ermutigen. Nachhaltigkeit beginnt beim eigenen Handeln, und jeder kann etwas zum Besseren verändern. In diesem Sinne richteten sich die Aktionstage Nachhaltigkeit an Privatpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Stiftungen, Schulen, Kindergärten, Universitäten, Kirchen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Kommunen, Stadtwerke, Behörden, Ämter und Ministerien. 2015 fanden die Aktionstage Nachhaltigkeit erstmalig im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, einer neuen von Deutschland, Frankreich und Österreich ins Leben gerufenen Initiative, an der Menschen aus ganz Europa teilnehmen können.

 

Banner PTC Web quadrat 150930

Magdeburg. Ein Film über eine große Vision und die Menschen, die sie umsetzen. Die Zukunft der Energieversorgung der Welt ist dezentral, sauber und zu 100% aus erneuerbaren Quellen, das ist die Botschaft des Dokumentarfilms "POWER TO CHANGE - Die EnergieRebellion". Magdeburg zählte zu den Premierenorten des neuen Films von Carl-A. Fechner. Am 16. März um 18:00 Uhr startete der Dokumentarstreifen im Moritzhof Magdeburg. Bundesweit bot der Filmstart eine Plattform für eine Vielzahl von Veranstaltungen. In Magdeburg lud das Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V. zu einer Podiumsdiskussion und einer geführten Energietour.

Nach Die 4. Revolution nimmt der Regisseur Carl-A. Fechner seine Zuschauer in seinem neuen Film POWER TO CHANGE mit auf eine Reise zu Menschen, die das Jahrhunderprojekt den Umstieg auf 100% erneuerbare Energien, voranbringen. Voll Leidenschaft und Hoffnung, Rückschläge einsteckend und Erfolge feiernd. In der Ukraine macht der Film erfahrbar, warum Menschen sich mit allem, was ihnen geblieben ist, für ein demokratisches Energiesystem einsetzen.